klaudia gawlas

Hallöchen, 🙂

Schön das du wieder da bist! Im heutigen Artikel möchte ich Dich mit auf unsere Reise nach Karlsruhe zur Winterword und Klaudia Gawlas nehmen. Natürlich gibt es auch exklusive Bilder von der Nacht, aber nur ein paar 😉

Let´s Go!

Samstag Morgen um 6:09 Uhr ging für uns die lustige Reise in Altona los. Wir hatten uns dieses Mal gegen das Auto und für eine Fahrt mit dem ICE entschieden, denn wir wussten schon, dass es eine harte Nacht wird und so musste am nächsten Morgen keiner fahren und man kann die Zeit im Zug produktiver nutzen.

Nach knapp 6 Stunden Fahrt durch das schönste Wetter und halb Deutschland kamen wir dann im verregneten Karlsruhe an.

rikkart

Karlsruhe, the place to be

Wir entschlossen uns also erstmal unser Gepäck los zu werden, in der Hoffnung, dass es dann aufhört zu regnen um danach gemütlich die Stadt zu besichtigen und etwas essen zu gehen.

Natürlich war das Falsch gedacht, es regnete den ganzen Tag durch und der Weg zum Hotel war dann doch etwas komplizierter und länger als gedacht. 😀

Das Hotel lag etwas außerhalb von Karlsruhe, war aber sehr gut an die „DM-Arena“, dem Veranstaltungsort des „Winterworld-Festivals“ angebunden, leider jedoch nicht an die Stadt…

Wären wir nur doch mal mit dem Auto gefahren, habe ich mir gedacht, als wir im strömenden Regen die letzen zwei Kilometer zum Hotel liefen.
(Der Bus hält nämlich nur während der Woche vor dem Hotel, Jackpot 😀 )

Naja egal, was will man machen.. Hauptsache wir können nachher geil warm duschen, meinte ich dann zu Nadine. Dem war auch so! Das Hotel war sehr schön und komfortabel, sodass die doofe Anreise wieder schnell vergessen war.

Nachdem wir uns also getrocknet und aufgewärmt haben, ging es wieder im strömenden Regen zurück in die Stadt. Dieses Mal habe ich jedoch eine nette Dame angesprochen, die uns bis zur nächsten S-Bahn Station mitgenommen hat.

Natürlich vergisst man immer irgendetwas auf einer Reise, dieses Mal war es der Regenschirm…

Wir haben uns dennoch nicht vom Sightseeing abhalten lassen und konnten trotz Scheißwetter etwas von der Stadt sehen und waren anschließend noch sehr lecker Burger essen! (War schon ganz schön, aber so richtig vom Hocker gehauen hat mich die Stadt jetzt leider auch nicht! Was sagst du?)

Abfaaaahrt!

klaudia gawlas

Gut gestärkt ging es dann auch wieder zurück ins Hotel, wo wir uns mit Klaudia und einer sehr netten Freundin von ihr trafen und dann gemeinsam zum Festival-Gelände fuhren.

Dort angekommen wurden wir nett begrüßt und dann kam es schon zu zwei Interviews mit Sunshine Live und dem SWR. Die Zwischenzeit haben wir genutzt um unsere Kontakte zu anderen Künstlern und z.B. dem lieben Sven Schaller von Abstract zu pflegen.

Anschließend ging es zur BlueBox, dem Floor unserer Nacht. Noch schnell was trinken und dann ging es schon auf die Bühne, vorbereiten (also Klaudia, nicht ich :D) und um 00:00 ging es dann für uns los : Ein-einhalb Stunden vollste Power und kräftige Beats!

Während des Sets bin ich immer wieder zwischen Bühne und Floor gewechselt um so die besten Aufnahmen zu bekommen. So vergeht die Zeit natürlich noch schneller und kaum waren wir dort, war sie auch schon wieder fertig.

winterworld

Nach Klaudia´s Playtime war dann meine belgische Landsfrau Charlotte de Witte an der Reihe, mit der ich mich natürlich connected habe und zu ihrer Musik wir auch noch lange getanzt haben.

Leider konnten wir nicht bis zum Ende bleiben, da unser Zug schon wieder um 6:35 Uhr nach Hause ging. So sind wir von der Party ins Hotel und dann direkt wieder mit dem Taxi zum Bahnhof gefahren. Dort noch fett mit ein paar Leckereien für die Rückfahrt eingedeckt und dann ging es auch schon wieder zurück nach Hamburg.

Ich war so begeistert von der Nacht bzw. den Bildern, sodass ich diese erst Alle bearbeiten musste, bevor ich glücklich und erschöpft einschlafen konnte.

Nerviger Weise kann ich während einer Fahrt nie schlafen, egal ob im Zug, Auto oder Flugzeug… das kann einem machmal echt auf eine harte Probe stellen.
Kannst du während der Fahrt schlafen? Vielleicht hast du da einen Tipp für mich?

Das war der Artikel zur Winterworld! Ich hoffe, dass ich dich mit auf die Reise nehmen konnte und du Lust hast, schon bald wieder dabei zu sein!
Schreib mir dazu gerne einen Kommentar und ich bin offen für Feedback, falls dir etwas besonders gut oder garnicht gefallen hat!

 

Danke an Dich fürs Lesen und danke an Klaudia für dein Vertrauen und die super amüsante Nacht!

klaudia gawlas

klaudia gawlas

klaudia gawlas

klaudia gawlas

klaudia gawlas

klaudia gawlas

klaudia gawlas

klaudia gawlas

Mehr zu Klaudia Klick!

 

Ähnlicher Artikel:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.